Kita in Aasen schafft Platz für eine dringend erforderliche Erweiterung

von Südkurier 24.11.2020

Foto: Elisabeth Winkelmann-Klingsporn

 

Der Donaueschinger Ortsteil Aasen wächst in beeindruckendem Tempo. Mit erschlossenen und absehbar anstehenden Neubaugebieten oberhalb der Grube und hinter der Pfarrkirche werden weitere junge Familien dort ihre Häuser bauen und Kindergartenplätze brauchen. Die katholische Pfarrgemeinde ist Träger der Aasener Kindertagesstätte St. Bernhard und plant noch für 2021 den Ausbau der Einrichtung. Das Gelände der Aasener Kita ist ein Glücksfall. Abseits der Durchgangsstraße und vom Autoverkehr dennoch gut erreichbar liegt das große Wiesengelände nahe dem Dorfmittelpunkt zwischen Käppelestraße und der Straße Hinter den Häusern. 1930 hatte das kinderlose Ehepaar Nikolaus Romer seine Hofstelle der Pfarrgemeinde gestiftet. Zwischen Spielgeräten, Sandkästen und Klettergerüsten erinnert daran eine alte Steintafel.

"Alle derzeit 74 Kitaplätze sind bis Sommer 2021 belegt", beschreibt die Leiterin Julia Doser die Situation. Derzeit werden 59 Kinder aus Aasen und Heidenhofen in vier Gruppen an der Käppelestraße betreut. Dabei sind die Raumverhältnisse für das umfangreiche Betreuungsangebot für U3- und Gruppen mi über dreijährigen Kindern sehr beschränkt. So müssen die U3-Kinder im Nachbarhaus, im katholischen Jugendheim, versorgt werden. Das gemeinsame Mittagessen wird in zwei Gruppenräumen eingenommen.

 

Quelle: https://www.suedkurier.de/region/schwarzwald/donaueschingen/kita-in-aasen-schafft-platz-fuer-eine-dringend-erforderliche-erweiterung;art372512,10674284#

 


Großeltern und Enkel frühstücken

Von

 


Tolles Abschiedsgeschenk: ein knallgrüner Bauwagen

Von

Storchenfest in Aasen mit vielen Programmpunkten

 

Von

So gut war das Aasener Storchenfest noch nie besucht: Bereits zum Auftakt um 18 Uhr war der Rathausplatz gut gefüllt. Während die beiden Dorfstorchenpaare noch auf Futtersuche waren, erlebten junge Familien mit Kindern, Eltern und Großeltern hier einen heiteren Sommerabend. Dafür sorgten die Buben und Mädchen von Kindergarten mit lustigen Liedern. Schulleiterin Susanne Schulz begrüßte die zahlreichen Gäste zum Auftritt der Grundschüler, die Gruppentänze aufführten. Die Kita-Kinder (Bild) steuerten heitere Lieder bei. Später war die warme Sommernacht, zu der die legendäre SoWi-Gruppe, Stammtisch ohne Wirtschaft, bewirtete und in der auch Barde Walter Scheuble auftrat, zum Verweilen geradezu prädestiniert.
Foto: Winkelmann-Klingsporn


Quelle: https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.donaueschingen-storchenfest-in-aasen-mit-vielen-programmpunkten.9a55be8a-386a-4076-a91c-868249f08724.html, aufgerufen am 18.07.2019